Weltcup Melbourne

Podium Sprint
Podium Sprint

Hallo Leute,

ihr musstet lange warten. Es war in letzter Zeit sehr stressig: Weltcup, Reise, Krankheit usw.

 

Ja- jetzt habe ich meinen ersten Weltcup für diese Saison hinter mir und es lief relativ durchwaschen.

Am Donnerstag hatte ich Teamsprint. Mit der Endzeit und der Platzierung bin ich wirklich sehr unzufrieden.

Freitag dann aber der erfolgreiche Sprint. Meine Qualifikationszeit war wirklich miserabel. Mit einer 11,47s werde ich 13. und komme gerade so durch die Quali.

Ab da an lief´ es jedoch wirklich gut. Von Lauf zu Lauf ging es immer besser, bis ich dann im Halbfinale auf Anna Meares (AUS) traf. Anna war dieses Mal einfach zu stark, so dass ich mich geschlagen geben musste und am Ende 3. wurde.

3. Platz bei einem Weltcup und damit meine erste Einzelmediale bei einem Weltcup. Toll, nicht?!

Am letzten Tag stand dann noch Keirin auf dem Plan.

Mittlerweile ging es mir wirklich schlecht, denn ich habe mich vom Flug von Perth nach Melbourne total erkältet. Immer noch plagen mich nachts Hustenanfälle.

Mein Keirin Vorlauf und Halbfinale habe ich deutlich gewonnen. Im Finale bin ich nur 6. geworden, mein Akku war  zum Schluss einfach  alle. Außerdem habe ich etwas mit meinem Gang experimentiert, was deutlich in die Hose ging.

 

Zusammenfassend bin ich wirklich zufrieden. Ein Start in die Weltcupsaison, hätte mit der gewonnenen Bronze nicht besser laufen können.

Gerne wäre ich neue Bestzeiten gefahren, dazu habe ich aber noch genug Gelegenheiten in der neuen Weltcupsaison! 

 

Jetzt bin ich schon wieder in Cali. Der nächste Weltcup steht an-wieder eine Chance alles besser zu machen.

Ich freue mich wirklich sehr auf den Weltcup. Hier in Kolumbien herrscht immer eine super Atmosphäre. Ein Bahnfahrer muss hier einfach mal einen Weltcup gefahren sein.

 

Gut, dann drückt mir die Daumen…

 

Liebe Grüße aus Cali,

                      eure Kristina