WM Abschluss- Urlaub in Bad Endorf

WM Abschluss- Urlaub in Bad Endorf

Am 27.03.2011 durfte ich mich nochmal im Keirin beweisen. Der Vorlauf lief wirklich klasse, alles genau nach meiner Taktik. Vor dem Halbfinale dachte ich: Super, Finale sicher!

Es kam alles anders: In der letzten Kurve wurde ich etwas abgedrängt und hatte kein freies Vorderrad, so dass ich nur 4. wurde (die ersten 3 ziehen in das Finale 1-6 ein).

Im letzten Lauf der WM habe ich die letzten Tage in meinen Beinen gespürt, so dass mir die Kraft in der letzten Umsetzung  fehlte: 10. Platz im Keirin.

Ich bin also mit dem 5. Platz im Teamsprint, 7. Platz im Sprint und dem 10. Platz im Keirin nach Hause gefahren.

Eigentlich wirklich gute Ergebnisse, wenn man bedenkt, dass ich die jüngste Fahrerin  im Feld bin, trotzdem bin ich etwas enttäuscht, da ich die Medaillenränge nur knapp verfehlt habe.

 

Die Belastung geht bei mir trotzdem weiter. Während andere jetzt Urlaub machen, sitze ich auf der Schulbank und setze meine Ausbildung bei der Bundespolizei fort.

Dieses Jahr darf ich meine 4 Monate in Bad Endorf verbringen.

Es ist etwas ärgerlich, da ab jetzt immer 6:15 der Wecker klingelt- einfach viel zu früh :-)

 

Liebe Grüße,

                Eure Kristina