Olympia: Keirin

Ach ja, heute hat es nich sollen sein...

Okay, gestern hatte ich ja ziemlich viel Glück, da ist es okay, wenn es heute nicht auf meiner Seite war.

Es fing gar nicht so schlecht an. Meinen Vorlauf kann ich wirklich souverän gewinnen.

Im Halbfinale konnte ich mich dann aber nicht unter den ersten drei platzieren. Ich habe den "Zug" vor der letzten Sprinteröffung verpasst und musste einen sehr weiten weg gehen, bestückt von einigen Wellen von unten.

Im Finale um 7-12 patze ich noch einmal und werde nur 10.

 

Na ja, es ist einfach traurig, weil ich eigentlich zu den Top 6 im Keirinfeld der Welt gehöre. Das schlechteste Keirin Ergebnis der Saison.. leider bei den Olympischen Spielen!

Die Enttäuschung spricht eben noch ganzschön doll aus mir raus.

Ein was Gutes nehme ich dann doch mit: Die Beine haben sich echt gut angefühlt. Also hoffentlich, kann ich es im Sprint wieder gut machen.

Vielleich falle ich mit dem Aufwachen, wieder in den Glückstopf vom Teamsprint-Tag. Schlecht wäre es ja nicht, oder?! :-)

Also lasst den Kopf nicht hängen- Weiter Daumen drücken! :-)

 

 

Mittlerweile kommt es auch etwas im Köpfchen an: Kristina Vogel- Olympiasiegerin!

Klingt gar nicht so schlecht, oder?!

Ich möchte noch mal an Alle "Danke" sagen. Ich kann leider nicht jedem zurück schreiben... da werde ich ja eeewig nicht fertig :-)

Ich habe euch nicht vergessen, ich komme aber einfach nicht hinterher. Dann musste ich auch noch Wettkampf fahren, so hatte ich noch weniger Zeit :-)

Nee, Spaß bei Seite. Ich habe mich über alles und jeden wirklich sehr gefreut!

Danke! Danke! Danke!

 

So... Morgen habe ich erst einmal Ruhetag. Mein Freund Michael und meine Schwester Sabine werden mich kurz besuchen kommen. Da freue ich mich schon echt wahnsinnig drauf. Es heißt: Kräfte tanken und weiter Kette rechts :-)

 

Liebe Grüße,

                    eure Kristina