WM Tag1: Teamsprint

Winner, winner- we haven´t got that chicken dinner!


Am Ende des Tages wurde es Platz 4.

Sehr enttäuschend für Miriam und mich. Dennoch passend zur letzten Saison.  Irgendwie haben wir diese Saison den Wurm drin- seit der WM in Cali sind wir ohne Sieg geblieben. 

Nun ja, im Vorlauf verpassen wir knapp das große Finale um Gold.

Im kleinen Finale um Bronze wollte ich einfach zu viel! 

Mir fehlte etwas die Spannung beim Antritt, ich bekam zu Miriam ein zu großes Loch, welches ich nicht bis zum Wechsel zu machen konnte.

Genau dieser Abstand war das am Ende, warum wir die Bronze verpassten. Ich gab mein Bestes, konnte aber den Rückstand nicht mehr schließen.

So ist das leider- Man gewinnt oder verliert im Team. 

Gestern haben wir verloren! 


Der Schmerz sitzt tief, die Wut brodelt! 

Zum Glück ist die WM für mich noch nicht abgeschlossen. Morgen starte ich im Sprint und am Sonntag darf ich mich noch im Keirin beweisen. 


Grund zur Freude hatte ich gestern trotzdem:

Es gab für Stephanie Pohl GOLD im Punktefahren. 

Stephi fuhr ein so starkes und souveränes Punktefahren, dass Sie mir die Nervosität vor dem Finale nahm! Einfach ein Riesen Erfolg!


Heute geht das Daumen drücken für mich weiter!

Ich habe heute einen Ruhetag und kann mich- hoffentlich- von den Erfolgen der anderen ablenken lassen!

Miriam startet über 500m.

Max Levy, Stefan Bötticher und Joachim Eilers im Keirin.

Die Mannschaftsverfolgung der Frauen und Männer ist auch noch auf dem Program und vor allem die Männer sind in Schlagdistanz!

Es bleibt spannend.

Für Euch habe ich noch den Link zum UCI Youtube Channel angehangen, damit Ihr es im Bild verfolgen könnt, wenn schon nichts im TV läuft.


Bis dahin,

                 eure Kristina